... alles für Ihre Hochzeit

Brautkleider

Es ist seit langem Tradition, dass Bräute zur Zeremonie auf dem Standesamt oder in der Kirche Brautkleider tragen. Aber das war nicht immer so. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Brautkleider, Modetrends und das passende Brautkleid.

Retro Brautkleid

Zur Geschichte der Brautkleider

Schon im alten Rom, vor zweitausend Jahren, gaben sich die Liebenden das „JA“- Wort in einem festlichen Gewand. Das Brautkleid ähnelte zu jener Zeit einer Tunika. In den kommenden Jahrhunderten zeugten die Brautkleider der höheren Gesellschaft vor allem von der Macht und dem Reichtum der Brauteltern. Es glich einem Festgewand aus edlem Brokatstoff mit Stickereien und Verzierungen. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts trug die einfache Braut zur Hochzeit ihr schönstes Kleid; ein extra Brautkleid war Luxus. Erst um 1920 kam das weiße Brautkleid in Mode.

Brautkleider im Modetrend

Brautkleider unterlagen stets dem neuesten Trend der Mode. In den zwanziger Jahren, zur Zeit des Charleston, trug man sie oft kurz. Eher züchtig und bodenlang schritt die Braut in den vierziger und fünfziger Jahren zum Altar. Die Petticoat -Zeit änderte das schnell wieder. Heute trägt man Brautkleider in allen Formen, Längen und Farben. Die Designer empfehlen für die Brautkleider des Jahres 2013 fließende Stoffe mit Spitze und Organza, dazu gold- und silberfarbene Schleier und Gürtel. Der A-Linien-Trend, das heißt eine hohe Taille und ein schmales Oberteil, passt fast zu jeder Figur.

Nach wie vor beliebt: Der Traum in Weiß

Weiße Brautkleider werden immer noch von den meisten Bräuten bevorzugt. Welche Braut möchte am schönsten Tag in ihrem Leben nicht auch traumhaft schön sein? Viele entscheiden sich auch für ein klassisch cremefarbenes, welches später zu anderen feierlichen Anlässen getragen werden kann. Ob romantisch oder schlicht, die Auswahl an Brautkleidern ist heute so verschieden, wie die Bräute selbst es sind. Ein Brautkleid soll zur Trägerin passen, individuell und einzigartig aussehen. Entdecken Sie selbst viele wunderschöne Brautkleider.

Weißes Prinzessinen Brautkleider

Brautkleider - Was passt zu welcher Braut?

Heute orientiert man sich oft an den Brautkleidern der Prinzessinnen, wie Kate Middleton oder die Fürstin Charlene von Monaco. Aber nicht jeder Braut steht solch ein Kleid. Ein Besuch in einem Brautmodengeschäft ist jetzt unerlässlich. Guten Rat holt man sich bei einer Fachberaterin, sie weiß, wie man kleine Problemzonen kaschieren kann.

Sehr beliebt sind die vielen Hochzeitsmessen. Sie beginnen bereits vor Jahresende, reichen bis weit in das Frühjahr hinein und zeigen die schönsten Brautkleider der Saison. Hier kann man sich über neueste Trends informieren und die Brautmodenschauen sind ein besonderes Ereignis. Garantiert ist das passende Brautkleid für jeden Geschmack dabei.

Wo soll die Hochzeit stattfinden?

Erst wenn man sich über den Ort der Trauung im Klaren ist, sollte man über die Wahl des Brautkleides nachdenken. Viele Paare entschließen sich, die Trauung mit anschließendem Urlaub zu verbinden. Es soll doch ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Trauungen am Strand liegen heute im Trend. Vielleicht ist es der Ostseestrand oder aber der Strand einer Karibikinsel. Bei hohen Außentemperaturen sind Brautkleider aus kühler, fließender Seide sicher angebracht. Wenn man barfuß auf warmem, weißem Sand, sich bei einer frischen Meeresbrise das „JA“-Wort gibt – wird wohl mancher Traum wahr.

In vielen Gegenden sind nach wie vor traditionelle Hochzeiten üblich. Dann werden die Brautkleider als eine Tracht getragen. Das ist bei uns so, aber auch in anderen Ländern. In Indien nennen sich die Brautkleider dann Sari. In China sehen Brautkleider rot aus, ein Trend, der auch in unseren Breiten im Kommen ist. Die Farbe der Liebe ist immer in.

/
https://www.marryx.com/
/Hochzeit-Ratgeber
/Hochzeit-Ratgeber/
{"13590":"Datei konnte nicht geladen werden!","14546":"E-Mail wurde versendet","10445":"Hilfe schlie\u00dfen","10444":"\u041f\u043e\u043c\u043e\u0449\u044c","15001":"W\u00e4hlen Sie bitte mindestens eine Person, die Sie einladen m\u00f6chten.","15002":"Geben Sie bitte einen g\u00fcltigen Gruppen-Namen ein. Es sind nur Buchstaben und Leerzeichen zul\u00e4ssig."}
1
true
AIzaSyAzN2JS6IsHS_PdCni1ImktODOgXOW2Lgs
true
c