... alles für Ihre Hochzeit

Trautext für die kirchliche Trauung

Sie suchen einen passenden Trauspruch für Ihre Trauung?
Hier haben wir für Sie die beliebtesten Trausprüche zusammengestellt.


 Text hinzufügen

Mit diesem Ring nehme ich dich zu meiner Frau /zu meinem Mann. und unsre Liebe soll unvergleichbar sein, wie mit diesem Ring. Ohne Anfang und ohne Ende.

Unsere Liebe gleicht einem Ring und dieser Ring hat kein Ende.

Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.

Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben. (Katharine Hepburn)

Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen. (Mahatma Gandhi)

Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.

Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt. ...

Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemand, um es mit ihm zu teilen. (Mark Twain)

Ich weiß, dass ich jemand in meiner Nähe habe, dem ich rückhaltlos vertrauen kann, und das ist etwas, was Kraft und Ruhe gibt. (Edith Stein)

Dieser Trauspruch eignet sich zum Beispiel für Menschen, die eine Sehnsucht nach Gott haben, auf der anderen Seite aber das Gefühl haben, dass Gott sehr schwer zu erfahren ist. Diese Verse sind die Zusage, dass Gott sich trotzdem finden lassen will. Auch eignet sich dieser Trauspruch für Paare, bei denen diese Zusage im Vordergrund steht.
Und ich will ihnen einerlei Sinn und einerlei Wandel geben, dass sie mich fürchten ihr Leben lang, auf dass es ihnen wohl ergehe und ihren Kindern nach ihnen.
Jeremia 32,39
Diese Worte stammen aus dem Mund des Propheten Jeremia. Er richtet sie an die Israelitinnen/Israeliten, die nach dem Sieg der Babylonier über Israel verschleppt wurden. Gott, so sagt Jeremia, ist zornig gewesen auf sein Volk, aber der Zorn ist verraucht. Und diesmal will Gott es ihnen leichter machen: Er will ihnen den richtigen Sinn geben, die richtigen Gedanken und Taten, damit es ihnen gut geht.

Wer bei seiner Hochzeit gern über den Tellerrand hinaus sehen möchte und das Glück sozusagen mit der ganzen Welt teilen möchte, für den und die bietet sich dieser Vers als Trauspruch an. Außerdem drückt dieser Trauspruch auch für das Paar selbst das Gefühl aus, dass am Hochzeitstag etwas Großes geschieht.
Ihr werdet mich suchen und finden; denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen.
Jeremia 29,13-14a
Diese Verse stammen aus einem Brief, den der Prophet Jeremia an die Verbannten Israelitinnen/Israeliten in Babylon schreibt. Als Jerusalem, die Hauptstadt Israels, von den Babyloniern zerstört wurde, vernichteten sie auch den Tempel, die Wohnung Gottes, und man musste sich fragen, ob Gott überhaupt noch für sein Volk da war. Jeremia schreibt nun, dass Gott mit den Gefangenen mitgegangen ist. Er ist bei ihnen und will sich von ihnen wieder erfahren lassen.

Obwohl dies nicht ein Liebespaar zueinander sagt, wird dieser Vers gern als Trauspruch genommen, weil er so bedingungslos ist. Bei einer Trauung, in der ein Teil katholisch und einer evangelisch ist, könnte dieser Vers geeignet sein, um deutlich zu machen, dass es sich durchaus bei beiden um denselben Gott handelt. Bei Ehen, in denen nicht beide derselben Religion angehören, oder in denen ein Teil vielleicht aus einem anderen Land stammt, sollte das Paar sich fragen, ob die Bedingungslosigkeit des Spruchs ihren Vorstellungen der gemeinsamen Ehe entspricht.
Daß Güte und Treue einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen;
Psalm 85,11
Der Psalm, aus dem dieser Vers stammt, ist ein Gebet, in dem Gott an seine Güte erinnert wird, die er den Betenden früher gezeigt hat. Sie bitten ihn, sich ihnen wieder zuzuwenden. Sie glauben fest daran, dass Gottes Hilfe nah ist, und sich bald wieder zeigen wird. Dann werden Güte und Treue einander begegnen und Gerechtigkeit und Friede sich küssen. Den Betenden dieses Psalms ging es um mehr als ihr persönliches Glück. Sie wollten das Gute für alle. Darum benutzen sie dieses etwas abstrakte Bild von der liebevollen Begegnung dieser vier schönen Worte.

Als Trauspruch eignet sich der Vers für ein Paar, dem einerseits die Sorge und das Bemühen umeinander für ihre Beziehung besonders wichtig ist, die andererseits ihre Ehe aber auch bewusst im Zusammenhang mit anderen und im Engagement für andere verstehen wollen. Der Satz kann als Anreiz verstanden werden, sowohl aufeinander zu sehen als auch gemeinsam den Blick in andere Richtungen zu lenken.

Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.
Rut 1,16
Diesen Satz sagt Rut, eine Frau aus Moab, zu ihrer Schwiegermutter Noomi, die eine Israelitin ist. Ruts Mann ist gestorben, und Noomi will zurück in ihr Land. Rut beschließt mit ihr zu gehen, obwohl sie einen anderen Glauben hat und einer anderen Kultur angehört.

Lasst uns aufeinander achten und uns zur Liebe und zu guten Taten anspornen.
(Einheitsübersetzung)
Hebräer 10,24
In einer schwierigen Situation für die frühen Christinnen und Christen ruft der Kontext dieses Satzes dazu auf, nicht vor den Problemen davonzulaufen, sondern sie gemeinsam durchzustehen.

Der Satz eignet sich als besonders als Trauspruch, wenn dem Paar wichtig ist, dass Menschen Liebe wohl pflegen, aber nicht herstellen können. Am Tag der Hochzeit kann dann ein 'Danke' im Vordergrund stehen, für eine Liebe, die beiden geschenkt ist und von etwas Größerem als sie selbst getragen wird.

Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit.
1 Johannes 3,18
Der Satz steht im 1. Brief des Johannes, für den die Liebe zu den Geschwistern in der Gemeinschaft der Christinnen und Christen ein wichtiges Thema ist. An dieser Stelle geht es ihm darum, dass Liebe nicht nur ein Lippenbekenntnis bleibt, sondern sich konkret daran zeigen soll, wie man lebt und handelt.

Dass Liebe nicht nur ein Wort bleiben soll, gilt ebenso für die Liebe zwischen Frau und Mann - auch wenn hier Worte der Liebe besonders wichtig sind. Der Satz kann ein passender Trauspruch sein für Paare, die ihren Blick auch am Tag der Trauung auf das liebevolle Zusammenleben lenken wollen und das Ja-Wort mit dem Versprechen verbinden, sich auch im Alltag ihre Liebe mit Taten und Gesten zu zeigen.

Der Satz kann besonders Paare ansprechen, denen für die Beständige ihrer Liebe trotz und mit allen Fehlern, die beide begangen haben und begehen werden, im Vordergrund steht. 'Zudecken' heißt dann nicht, Schuld nicht wahrzuhaben und nicht anzusprechen, sondern sie mit der Decke der Liebe zu umgeben und so mit ihr zu leben
Lasst uns einander lieb haben, denn die Liebe ist von Gott.
1 Johannes 4,7a
Dieser Satz steht im 1. Brief des Johannes mit dem immer wiederkehrenden Motiv der Liebe von Christinnen und Christen untereinander. Hier nennt der Verfasser den Grund der Liebe: Gott. Liebe ist nicht nur eine schöne Zutat, die das Leben angenehmer macht, sondern weist auf etwas - auf jemanden - Größeres hin, das auch die Liebe zwischen Menschen trägt.

Dieser Trauspruch eignet sich besonders für Paare, denen eine große Offenheit wichtig ist, in der die eine den anderen offen um alles bitten kann. Keine Bitte muss erfüllt werden, aber nur, wenn man weiß, was das Gegenüber sich wünscht, kann man auf die Bitte überhaupt eingehen.
Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu.
1 Petrus 4,8
(Einheitsübersetzung)
Dieser Vers steht in einem Brief, dessen Verfasser besonders die Konsequenzen des christlichen Glaubens für das alltägliche Leben betont, auch und gerade in schwierigen Situationen, wie die die ersten christlichen Gemeinden in einer aggressiven Umwelt erlebten. In solch einer Situation ist Liebe untereinander besonders wichtig, die nicht zerbricht, wenn es schwierig wird, sondern gerade dann beständig bleibt. Eine solche Liebe macht das Zusammenleben leichter und vielleicht erst möglich, denn sie ist größer als die Verfehlungen, die Menschen immer begehen.

Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, empfängt, und wer da sucht, findet; und wer da anklopft, denen wird aufgetan.
Lukas 11,9-10
Dieser Satz Jesu aus dem Lukas-Evangelium steht im Anschluss an ein Gleichnis, in dem es darum geht, dass ein Freund einen anderen mitten in der Nacht aufweckt, weil er sich drei Brote von ihm leihen will. Jesus sagt, dass schon allein wegen seiner Unverschämtheit der Freund diese Bitte erfüllen wird. Jesus geht es wahrscheinlich vor allem um das Beten in diesem Satz, dennoch geht es in dem Gleichnis um eine Freundschaft.

Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.
Philipper 1,9
Der Satz steht in einem Brief, in dem der Schreiber Gott dankt für alle guten Nachrichten, die er von den Adressaten hört und ihnen wünscht, weiter miteinander in Liebe und Eintracht zu leben. Dabei schreibt er in diesem Satz von zwei ganz wichtigen Eigenschaften, die beide zur Liebe gehören: Erkenntnis und Erfahrung.

Für die Ehe gilt in besonderer Weise, dass Liebe nicht nur Verliebtheit und gegenseitige Anziehungskraft bedeutet, sondern auch Erkenntnis und Erfahrung: Erkenntnis des und der Geliebten und gemeinsame Erkenntnis im Leben sowie schöne, manchmal auch schmerzvolle Erfahrung. Für Paare, denen diese 'Tiefendimension' ihrer Liebe wichtig ist, passt dieser Trauspruch besonders gut.

Ertragt einander in Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.
Epheser 4,2b-3
Der Satz steht in einem Zusammenhang, in dem es um die Einigkeit unter Christinnen und Christen geht. Aber auch für die Ehe passt die Aufforderung durchaus: Auch unter Liebenden gibt es Tage, wo es nicht leicht fällt, sich zu ertragen - und gerade dann kann sich die Liebe bewähren. Das bedeutet auch, dass man sich nicht in jeder Kleinigkeit immer einig sein muss, sondern es geht um eine grundsätzliche Einigkeit, die es ermöglicht, auf Dauer miteinander im Frieden zu leben.

Für ein Paar, dem der gemeinsame Alltag ohne 'rosige' Illusionen, aber in dem Vertrauen darauf, dass die Liebe auch durch schwierigere Zeiten trägt, besonderes wichtig ist, dürfte sich der Vers als Trauspruch besonders eignen.

Die Liebe hört niemals auf.
1 Korinther 13,8
Der Satz steht im sogenannten 'Hohelied der Liebe' des Neuen Testaments, in dem die Eigenschaften und der Wert der Liebe 'besungen' werden und das daher auch gerne als Lesung bei Trauungen verwendet wird.

Dass wirkliche Liebe für die Ewigkeit gilt, ist der Wunsch und die Hoffnung vieler Paare, die heiraten - trotz gegenteiliger Erfahrungen vieler ehemals liebender Paare. Für ein Paar, das dem realistisch ins Auge blickt, dies aber mit einem 'Dennoch' für sich anders will und sich vornimmt, dürfte sich der Satz als Trauspruch besonders gut eignen.

In diesem Trauspruch wird die Liebe als Geschenk verstanden, das man aktiv bewahren kann. Die Liebe kommt von allein, aber beide können ihren Teil dazu tun, dass sie erhalten bleibt. So kann die Freude über diese besondere Liebe lebendig bleiben.
Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist.
Römer 5,5b
Diesen Satz schreibt der Apostel Paulus in einem Brief an die christliche Gemeinde in Rom. Er stellt darin den Christinnen und Christen in Rom sich und sein Verständnis vom Glauben vor. In diesem Abschnitt des Briefes erläutert er, dass seiner Meinung nach Gottes Liebe zu den Menschen dadurch sichtbar geworden ist, dass Jesus sein Leben für alle Menschen gegeben hat - eine Tatsache, die im wahrsten Sinne des Wortes übermenschlich ist. Durch Gott selbst haben alle Menschen Anteil an dieser übergroßen Liebe.

Die Liebe zwischen zwei Menschen ist für Paulus sicherlich etwas ganz anderes als die Liebe Gottes, von der hier die Rede ist. Dennoch eignet sich dieser Satz als Trauspruch, da die Liebe Gottes in den Herzen der Menschen auch die Liebe eines Paares zueinander bewirkt.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jüngerinnen und Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.
Johannes 13,34-35
Diesen Satz spricht Jesus im Johannes-Evangelium zu seinen Jüngerinnen und Jüngern. Es sind Abschiedsworte, die Jesus an dem Abend spricht, an dem er gefangen genommen werden wird. So sind diese Sätze fast ein Vermächtnis, das Jesus den Seinen gibt, bevor er sie verlassen muss. Jesus erwartet von ihnen, dass sie seine 'Sache' weiterführen, indem sie das Wichtigste, was er ihnen gegeben hat, weitergeben, nämlich die Liebe.

Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm. Denn Liebe ist stark wie der Tod und Leidenschaft unwiderstehlich wie das Totenreich. Ihre Glut ist feurig und eine Flamme des HERRN, so dass auch viele Wasser die Liebe nicht auslöschen und Ströme sie nicht ertränken.
Hoheslied 8, 6-7a
Diese Verse stammen aus dem "Hohelied" im Alten Testament, einer Sammlung von Liebesliedern. Tatsächlich geht es in diesen Liedern um die Liebe zwischen einer Frau und einem Mann. In immer neuen Vergleichen wird beschrieben, wie wundervoll die Partnerin/der Partner ist. Hier werden die Liebe und die Leidenschaft mit den stärksten Bildern beschrieben, die die Autorin/der Autor sich vorstellen konnten, nämlich mit Bildern des Todes und der Unterwelt.
Dieser Trauspruch sagt: So sicher wie der Tod, so stark wie die heißeste Flamme sind meine Liebe und Leidenschaft für dich. Daher eignet sich dieser Spruch gut für Paare, die große Worte nicht scheuen.

Dieser Trauspruch eignet sich für Paare, die erleben, dass ihre Liebe ein Geschenk ist, und die sich vornehmen möchten, diese Liebe zu bewahren und immer wieder neu zu entdecken. Außerdem geht die Liebe in diesem Trauspruch weit über das Partnerschaftliche hinaus. Die Liebe soll eben nicht nur in einer kleinen Beziehung klappen, sondern erweist sich dadurch als besonders, dass sie auch für den Umgang mit anderen gilt.

Bleibt in meiner Liebe. Das sage ich euch, damit meine Freude in euch bleibe und eure Freude vollkommen werde.
Johannes 15,9b.11
Jesus sagt diesen Satz im Johannes-Evangelium. Johannes versteht Jesus als die Offenbarung Gottes. Er steht in direkter Verbindung zu Gott und spricht für ihn. Er hat Gottes Liebe auf die Erde gebracht und fordert nun seine Jüngerinnen und Jünger auf, diese Liebe zu bewahren, denn sie ist das größte Geschenk, das Gott der Welt - in Jesus, wie Johannes schreibt - je gemacht hat.

Liebe verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu.
1 Korinther 13,5
Der Satz steht im sogenannten 'Hohelied der Liebe' des Neuen Testaments, in dem die Eigenschaften und der Wert der Liebe 'besungen' werden und das daher auch gerne als Lesung bei Trauungen verwendet wird.
Dieser Satz beantwortet näher, was das große und manchmal ominöse Wort 'Liebe' im Alltag heißt: sie bedenkt den geliebten Menschen immer mit und beharrt nicht auf den eigenen Vorteil, sie kann aber immer nur freiwillig gegeben werden, und sie verzeiht auch Verletzungen und ist nicht nachtragend. Für ein Paar, dem seine Gestaltung des Alltags aus der Liebe heraus besonders wichtig ist, passt der Satz als Trauspruch gut.

Daß Güte und Treue einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen;
Psalm 85,11
Der Psalm, aus dem dieser Vers stammt, ist ein Gebet, in dem Gott an seine Güte erinnert wird, die er den Betenden früher gezeigt hat. Sie bitten ihn, sich ihnen wieder zuzuwenden. Sie glauben fest daran, dass Gottes Hilfe nah ist, und sich bald wieder zeigen wird. Dann werden Güte und Treue einander begegnen und Gerechtigkeit und Friede sich küssen. Den Betenden dieses Psalms ging es um mehr als ihr persönliches Glück. Sie wollten das Gute für alle. Darum benutzen sie dieses etwas abstrakte Bild von der liebevollen Begegnung dieser vier schönen Worte

Darum lasst uns hinzutreten mit Zuversicht zu dem Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zu der Zeit, wenn wir Hilfe nötig haben.
Hebräer 4,16
Im Textzusammenhang des Satzes geht es um den 'Thron' Jesu Christi, der über den Tod gesiegt hat und zum Wohle für alle Menschen.

Die Worte 'Barmherzigkeit empfangen' und 'Gnade finden' können am Tag der Hochzeit darauf hinweisen, dass es nicht vollständig in der Hand des Paares liegt, sich auf Dauer zu lieben und eine gute Ehe zu führen. Die Trauung kann verstanden werden als ein zum 'Thron der Gnade' treten und um Gottes Kraft und Hilfe für diese Ehe zu bitten, besonders für kommende Zeiten, wo Hilfe nötig ist.

Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat.
Hebräer 10,35
Der Text steht in einem Abschnitt, der zu Hoffnung in einer bedrängenden Situation aufruft und darauf hinweist, dass die jetzigen Schwierigkeiten nicht das letzte Wort haben werden.

Als Trauspruch eignet sich der Vers besonders, wenn Vertrauen für das Paar ein besonders wichtiges Thema ist - möglicherweise aufgrund früherer Erfahrungen, die es schwer machen zu vertrauen oder in dem Gefühl, dass in gerade dieser Beziehung Vertrauen möglich ist. Der Satz macht deutlich, dass man nicht einfach ein für alle Mal Vertrauen hat, sondern dies immer auch gefährdet ist, dass es sich aber lohnt, auch in schwierigen Situationen Vertrauen durchzuhalten.

Aber der Herr ist treu; er wird euch Kraft geben und euch vor dem Bösen bewahren.
(Einheitsübersetzung)
2 Thessalonicher 3,3
Der Vers stammt aus einem Abschnitt, der verschiedene Ermahnungen für das Leben der Christinnen und Christen enthält. Vor allen Mahnungen zu einem guten Leben aber steht die Zusage Gottes, den Menschen treu zu bleiben, ihnen Kraft zu geben und sie vor dem Bösen zu bewahren.

Dies passt gut für die Ehe: Natürlich stellt die Ehe auch Anforderungen an die beiden, und es ist eine nicht zu unterschätzende Leistung, wenn beide auf Dauer gut zusammenleben. Aber dies wird getragen von der Zusage Gottes, dass zuallererst er treu bei dem Paar bleiben wird und ihnen die Kraft und den Schutz geben wird, die sie für ihre Ehe brauchen.

Vergebt, so wird euch vergeben. Gebt, so wird euch gegeben.
Lukas 6,37b-38a
Dies ist der Tag, den der HERR macht; wir wollen uns freuen und fröhlich an ihm sein.
Psalm 118,24
Der Psalm, aus dem dieser Vers stammt, ist ein Festlied. Es soll gesungen werden, weil man Gott viel zu danken hat. Die Beterin/der Beter hat erfahren, dass Gott ihr viel Gutes getan hat. Daher soll ein Dankfest gefeiert werden, und Gott selbst wird an diesem Fest teilnehmen.

Euer Herz soll ewiglich leben.
Psalm 22,27c
Dieser Vers stammt aus einem sehr langen Gebet, in dem die Beterin/der Beter zunächst Gott ihre furchtbare Lage klagt, in der sie sich befunden hat. Später wechselt die Stimmung des Liedes und der Beter dankt Gott für seine Rettung aus dieser tiefen Not. Hier folgt dieser Satz, in dem vom Herz die Rede ist. In der Vorstellungswelt der Psalmen ist das Wort Herz nicht nur der Sitz des Gefühles, sondern auch des Verstandes geistiger Schätze. Der Vers spricht daher die gesamte Lebensfülle zu - für immer.
Als Trauspruch eignet sich dieser Vers besonders für Paare, die gern eine Zusage bekommen möchten, die über ein 'Herzlichen Glückwunsch' hinausgeht. Hier wird der schöne Moment der Hochzeit genutzt, um in die Ewigkeit zu blicken und dem Paar für diese Ewigkeit Lebensfülle zu wünschen.

Ich bin bei euch alle Tage, bis zum Ende der Welt.
Matthäus 28,20b
Mit diesem Satz endet das Evangelium, wie es Matthäus erzählt. Nach seiner Kreuzigung und Auferstehung trifft Jesus seine Jünger in Galiläa und sagt ihnen sozusagen „letzte Worte“. Darunter ist der berühmte „Taufbefehl“: Die Aufforderung, Menschen von Jesus zu erzählen und sie zu taufen. In diesem letzten Satz aber geht es um die feste Zusage, dass Jesus auch dann bei den Menschen sein wird, wenn er nicht mehr leiblich und greifbar da ist.
Als Trauspruch eigent sich der Vers besonders für Paare, denen die Gegenwart Jesu in ihrer Ehe besonders wichtig ist und die sich in ihrem gemeinsamen Leben von ihm begleitet wissen möchten.

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
1 Korinther 13,13
Dieser Satz ist der Spitzensatz des sogenannten 'Hohelieds der Liebe' im Neuen Testament, das bei Trauungen auch gerne als Lesung genommen wird.
Von daher ist es verständlich, dass er einer der beliebtesten Trausprüche ist. Glauben und Hoffnung sind Grundlage jeder Ehe, werden aber von der Liebe als wichtigste Eigenschaft noch übertroffen und gleichzeitig von ihr getragen.

Es gibt ein Lied, das kennen alle Leute,
es heißt "Ein Tag so wunderschön wie heute".
Da gibt es Tage mit Regen, viel Schnee und viel Sonne,
und einen Tag, den verbringt ein Paar mit besonders viel Wonne.
Da kommen Kinder, Frauen und Männer zu dieser besonderen Stunde,
es sind geladene Gäste, weil es eine besondere Runde ist.
Die Zwei haben etwas Bestimmtes vor,
sie stehen vor einem großen Tor.
Das Portal öffnet sich für dieses Paar,
denn sie treten heute vor den Traualtar.
Sagen "JA" zueinander, wie jeder es mag,
denn es ist ihr HOCHZEITSTAG

Wir geben uns unser Versprechen...
Ich kann Dir nicht versprechen, mich nie zu ändern.
Ich kann Dir nicht versprechen, Deine Gefühle nie zu verletzen.
Ich kann Dir nicht versprechen, immer stark zu sein.
Aber ich verspreche, Dir immer beizustehen.
Ich verspreche, all meine Gedanken und Gefühle mit Dir zu teilen.
Ich verspreche, mit Dir zu lachen und zu weinen.

Aber mein allergrösstes Versprechen ist,
Dich immer zu lieben.

Du hattest kein Glück, und ich hatte keins;
Wir nahmen einander, nun haben wir eins.
Wo haben wir es denn hergenommen?
Es ist vom Himmel auf uns gekommen.

Liebe ist wie ein Glas, das zerbricht, wenn man es unsicher oder zu fest anfasst.
Russisches Sprichwort

Liebe hat kein Alter, sie wird ständig neu geboren.

Wir alle sind Engel mit einem Flügel. Wir müssen einander umarmen, wenn wir fliegen wollen.

Lieben heißt einen anderen Menschen so sehen zu können, wie Gott ihn gemeint hat.

Ich halte es nicht für das größte Glück, einen Menschen ganz enträtselt zu haben.
Ein größeres Glück ist es noch, bei dem, den wir lieben immer neue Tiefen zu entdecken.

Die Liebe ist ein Stoff, den die Natur gewebt und die Phantasie bestickt hat.

Jemanden lieben heißt, ein für die anderen unsichtbares Wunder zu sehen.

Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden.

Einen Menschen lieben heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden.

Heiraten: eine gute Art, Erfahrungen zu sammeln.

Die Erfahrung lehrt uns, dass die Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht,
sondern dass man in die gleiche Richtung blickt.

Das Glück ist ein Mosaikbild, das aus lauter unscheinbaren kleinen Freuden zusammengesetzt ist.

Wirklich reich ist ein Mensch nur dann, wenn er das Herz eines geliebten Menschen besitzt.

Das schönste im Leben ist nicht die Erfüllung, sondern die Erwartung der Erfüllung.

Liebe und Toleranz sind untrennbar miteinander verbunden,
denn ohne Toleranz ist Liebe nicht ehrlich.

Wer lieben kann, der liebt nur einmal im Leben.

Die Ehe funktioniert, wenn es den Eheleuten immer wieder gelingt, Pflicht in Kür zu verwandeln.

Liebe das Leben, und das Leben wird dich lieben.

Es gibt keinen Weg zum Glück, Glück ist der Weg.

Seine Freude in der Freude des anderen finden können: das ist das Geheimnis des Glücks.

Man kann ohne Liebe Holz hacken, Ziegel formen, Eisen schmieden.
Aber mit Menschen kann man nicht ohne Liebe umgehen.

Mit reiner Liebe lieben heißt den Abstand einwilligen,
heißt den Abstand verehren zwischen einem selbst und dem, was man liebt.

Es ist mit der Liebe wie auch mit anderen Pflanzen: Wer Liebe ernten will, muss Liebe pflanzen.

Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als sich selbst.
Liebe besitzt nicht, noch lässt sie sich besitzen;
denn die Liebe genügt der Liebe.

Wer einen Menschen liebt, setzt immer seine Hoffnung auf ihn.

Liebe ist kein Solo. Liebe ist ein Duett. Schwindet sie bei einem, verstummt das Lied.

Kummer lässt sich allein tragen. Für das Glück sind zwei Menschen erforderlich.

Wirklich reich ist ein Mensch nur dann, wenn er das Herz eines geliebten Menschen besitzt.

Jeder geliebte Mensch ist der Mittelpunkt eines Paradieses.

Lieben: alle Fehler und Unzulänglichkeiten des anderen kennen
und sich nichts aus ihnen zu machen.

An Rheumatismus und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird.

Was ist Liebe? Liebe ist, wenn man - Ach was! Liebe ist Liebe!

Liebe: nicht ein, sondern das einzige Mittel, um glücklich zu werden.

Für die partnerschaftliche Beziehung gibt es einen einfachen Test:
Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe.

Man liebt einen Menschen nicht wegen seiner Stärke, sondern wegen seiner Schwächen.

Liebe: ein Käfig mit Gitterstäben aus Glück.

Die schönsten Erinnerungen sammelt man immer zu zweit.

Wer nicht liebt, lebt nur zur Hälfte.

Liebe: ein Spiel zu zweit, bei dem beide gewinnen können.

Willst du geliebt werden, so liebe!

Liebe: eine Komposition, bei der die Pausen genauso wichtig sind wie die Musik.

Wer das Brot der Liebe isst und verteilt, der wird das Korn des Lebens in sich tragen

Liebe ist ein privates Weltereignis.

Liebe und tu was du willst.

Nicht die Schönheit bestimmt, wen wir lieben, sondern die Liebe bestimmt wen wir schön finden.

Im Wasser der Liebe, treiben wir am sichersten im Boot der Vernunft!

1. ... und jedem Anfang liegt ein Zauber inne. (Hermann Hesse)
2. Wenn einer träumt, bleibt es ein Traum. Wir träumten gemeinsam, so wurde es Wirklichkeit.
3. Das Glück lässt sich verdoppeln, wenn man es teilt. (Albert Schweitzer)
4. Einen Mensch lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat. (F.M. Dostojewski)
5. Liebe ist das einzige, was nicht weniger wird, indem wir es verschwenden. (Ricarda Huch)
6. In notwendigen Dingen Einheit, in zweifelhaften Freiheit, in allen aber Liebe.
7. In necessariis unitas, in dubiis liberatas, in omnibus autem caritas.
8. Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht. (Georg Bydlinski)
9. Nun bleiben aber Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (1. Korinther 13,13)
10. Für die Welt bis du irgendjemand, aber für mich bist du die Welt.
11. Wahre Liebe gleicht dem Ring und der Ring hat kein Ende. (Brasilian. Sprichwort)
12. Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man sich ansieht, sondern dass man in die gleiche Richtung blickt. (Antoine de Saint-Exup?ry)
13. Wenn ich dein bin, bin ich erst ganz mein. (Michelangelo)
14. Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. (Antoine de Saint-Exup?ry)
15. Liebe ist das größte Abenteuer des menschlichen Herzens. Sie verändert alles, dein Denken und dein Tun, dein Fühlen und dein Sprechen. Dein ganzes Leben. (Phil Bosmans)
16. Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten so, wie er ist, wie er gewesen ist und wie er sein wird. (Michael Quoist)
17. Wir beide sind Engel mit nur einem Flügel, wenn wir uns umarmen, können wir fliegen.
18. Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden. (C. v. Brentano)
19. Das ist das Eigentümliche an der Liebe, dass sie sich niemals gleich bleiben kann. Sie muss unaufhörlich wachsen, wenn sie nicht abnehmen soll.
20. Liebe ist der angenehmste Zustand weiser Unzurechnungsfähigkeit. (Marcel Aym?)
21. Die Liebe erträgt alles, sie glaubt alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf.
22. Alle eure Dinge lasset in der Liebe geschehen. (1. Korinther 16,14)
23. Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemanden, um es mit ihm zu teilen. (Mark Twain)
24. Wer den Himmel im Wasser betrachtet, findet Fische auf den Bäumen. (Chines. Sprichwort)
25. Seine Freude in der des anderen finden zu können, das ist das Geheimnis des Glücks.
26. Das Glück kommt zu denen, die lachen. (Japan. Sprichwort).
27. Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern. (Coco Chanel)
28. Es gibt einen Tag, da geht man Seite an Seite der Zukunft entgegen und ein einfaches JA verschönert das ganze Leben.
29. Ohne dich ist mein Leben wie eine Wüste ohne Wasser, wie eine Nacht ohne Sterne, wie eine Suppe ohne Salz.
30. Die Liebe ist manchmal das Traurigste, oft das Schönste, aber immer das Wichtigste im Leben.
31. Gesucht und gefunden – in Liebe verbunden
32. Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean an Verstand
33. Liebe ist ein Gefühl, das man hat, wenn man fühlt, dass man ein Gefühl hat, das man noch nie gehabt hat.
34. Lasst uns aufeinander Acht geben und uns zur Liebe und zu guten Werken anspornen. (Hebräer 10,24)
35. Lasst uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und der Wahrheit. (Johannes, Kap. 3 Vers 18)
36. Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. (1. Korinther 13, 7-8)
37. Wo du hingehst, da will ich auch hingehen, wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott (Ruth 1,16)
38. Euer Herz soll sich freuen und Eure Freude soll niemand von Euch nehmen (Joh. 16, 22b)
39. Lasst uns einander lieb haben, denn die Liebe ist von Gott (1 Johannes 4,7 a)
40. Alle eure Dinge lasset in der Liebe geschehen (1. Korinther 16,14
41. Eine glückliche Ehe ist ein Kunstwerk zwischen zwei Menschen
42. Wer liebt und geliebt wird, der hat die Sonne von beiden Seiten (Phil Bosmans).
43. Heiraten ist nicht das Happy-End, sondern erst der Anfang.
44. Liebe ist, wenn aus ICH und DU ein WIR wird.
45. Die Liebe ist eine Dummheit, die zu zweit begangen wird.
46. Die Liebe ist nicht ein, sondern der einzige Weg um glücklich zu werden.
47. ... und vor allem haltet fest an der Liebe zueinander (1. Petrusbrief 4, Vers 8)

die Liebe ist die schönste Blume, die im Gottes-Garten blüht.

Mein Herz ich wil dich fragen. Was ist den Liebe, sag? Zwei Seelen und ein Gedanke, zwei Herzen und ein Schlag!

Wo du hingehst,da will ich auch hingehen;
Wo du bleibst,da bleib ich auch.
Dein Volk ist mein Volk,
Und dein Gott ist mein Gott.

Die Liebe allein versteht das Geheimnis andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.

Das große Glück der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.

Lasst uns aufeinander Acht haben und uns zur Liebe und zu guten Werken ansprechen

Weich ist stärker als hart. Wasser ist stärker als Fels. Liebe ist stärker als Gewalt.

Lass die Liebe in Deinem Herzen wurzeln, und es kann nur Gutes daraus hervorgehen.

Vor allen Dingen habt untereinander beständige Liebe; denn die Liebe deckt eine Menge von Sünden zu.

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

Güte und Treue begegnen einander, Gerechtigkeit und Friede küssen sich.

Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht!

Alle Liebe, die einmal gesät wird, geht einmal auf. Es ist nichts umsonst.

Ein Mensch für sich allein ist nichts. Zwei Menschen, die zusammen gehören, sind eine Welt.

Liebe verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbitten, sie rechnet das Böse nicht zu.

Wir müssen stark werden, ohne je unsere Zärtlichkeit zu verlieren.

Wer sich kirchlich trauen lässt, dem gibt der Geistliche einen Trauspruch mit auf den gemeinsamen Weg, über dessen Sinn und tiefere Bedeutung er dann auch in seiner Predigt spricht. Als Brautpaar haben Sie die Möglichkeit, auf die Auswahl dieser Worte Einfluss zu nehmen. In Absprache mit Ihrem Pfarrer können Sie sich Ihren persönlichen Sinnspruch aussuchen. Wir haben eine Auswahl aus der Bibel und aus der Literatur für Sie zusammengestellt.

/
https://www.marryx.com/
/Hochzeit-Ratgeber
/Hochzeit-Ratgeber/
{"13590":"Datei konnte nicht geladen werden!","14546":"E-Mail wurde versendet","10445":"Hilfe schlie\u00dfen","10444":"\u041f\u043e\u043c\u043e\u0449\u044c","15001":"W\u00e4hlen Sie bitte mindestens eine Person, die Sie einladen m\u00f6chten.","15002":"Geben Sie bitte einen g\u00fcltigen Gruppen-Namen ein. Es sind nur Buchstaben und Leerzeichen zul\u00e4ssig."}
1
true
AIzaSyAzN2JS6IsHS_PdCni1ImktODOgXOW2Lgs
true
c