... alles für Ihre Hochzeit

Die schönste Tradition der Hochzeit – die Flitterwochen

Die Flitterwochen sollen dem frisch vermählten Brautpaar Ruhe und Zeit zu zweit bringen. Doch was sollte bei der Planung der Reise beachtet werden?

Flitterwochen auf einer Insel

Die beliebtesten Ziele

Da die Hochzeitsreise in der Regel etwas ganz Besonderes sein soll, träumen viele Brautpaare von Reisezielen in der Ferne. Wahre Paradiese für die frische vermählte Liebe sind daher die Malediven, Bali oder die Seychellen. Hauptsache einsame Strände, luxuriöse Unterkünfte und Wellnessangebote umrahmen die Urlaubstage in der Sonne. Aber auch exotische Ziele wie Ozeanien oder Asien sind für eine Hochzeitsreise sehr beliebte Destinationen.

Doch Vorsicht. Gerade wer einen Fernreise als Flitterwochen plant, sollte sich im Vorfeld über die Witterungsbedingungen informieren. Immerhin finden die meisten Hochzeiten in den Sommermonaten statt und da ist auf der südlichen Halbkugel nun einmal Winter. So ist die beste Reisezeit auf die Malediven eher zwischen Januar und April, da in den Sommermonaten mit sehr viel Niederschlag gerechnet werden muss. Auch in Australien und Neuseeland herrscht in den Sommermonaten eher Pulloverwetter. Für einen Urlaub auf den Seychellen eignen sich hingegen die Monate zwischen Mai und Oktober, ebenso wie auf der indonesischen Insel Bali.

Wer nicht extra bis zum Jahresende auf seine Flitterwochen in die Sonne warten möchte oder eine kostengünstigere Reise bevorzugt, der sollte sich auch innerhalb Europas umschauen. Man denke da nur an Paris, Venedig oder an eine idyllische Berghütte?

Was sollte bei der Buchung beachtet werden?

Doch bevor es an die Buchung der Hochzeitsreise geht, sollten auch ein paar bürokratische Dinge beachtet werden. Zum Beispiel ein eventueller neuer Nachname? Gerade wer die Europäische Union bei seiner Hochzeitsreise verlassen will, benötigt einen Ausweis mit aktuellem Namen. Da die Flitterwochen jedoch in der Regel bereits vor der offiziellen Trauung gebucht werden, sollte hier schon der neue Name angegeben werden. Weiterhin empfiehlt es sich auch den neuen Ausweis bereits vor der offiziellen Trauung zu beantragen, sodass man diesen dann unmittelbar ausgehändigt bekommt. Dies gilt sowohl für den Personalausweis als auch für den Reisepass. Das spart Nerven und Zeit.

/
https://www.marryx.com/
/Hochzeit-Ratgeber
/Hochzeit-Ratgeber/
{"13590":"Datei konnte nicht geladen werden!","14546":"E-Mail wurde versendet","10445":"Hilfe schlie\u00dfen","10444":"\u041f\u043e\u043c\u043e\u0449\u044c","15001":"W\u00e4hlen Sie bitte mindestens eine Person, die Sie einladen m\u00f6chten.","15002":"Geben Sie bitte einen g\u00fcltigen Gruppen-Namen ein. Es sind nur Buchstaben und Leerzeichen zul\u00e4ssig."}
1
true
AIzaSyAzN2JS6IsHS_PdCni1ImktODOgXOW2Lgs
true
c